Regler im Hutschienengehäuse
(Bilder zum Vergrößern anklicken)

Eine Kühlraum mit einer Kältemaschine wurde zusätzlich mit einem Ventilator ausgestattet, der bei niedrigen Außentemperaturen energiesparend kalte Außenluft zur Kühlung in den Raum bläst.

Dazu wurde ein Regler konstruiert, der Innen- und Außentemperatur mißt und entsprechend den Kompressor oder den Lüfter ansteuert.

Die erste Version dieses Reglers war mit einem ATMEGA-Prozessor realisiert und über 10 Jahre erfolgreich in Betrieb.

Da aber bekanntermaßen das Bessere der Feind des Guten ist, existiert mittlerweile eine neue Version auf Basis eines ESP8266-Moduls. Der ESP8266 ist ein 32-bit-Prozessor mit eingebautem WiFi-Interface. In dieser Anwendung übernimmt er zusätzlich zur Regelung die Aufzeichnung der Betriebsdaten, die über WiFi und eine Internetverbindung an einen EmonCMS-Server geschickt werden, wo sie zur Statusanzeige und Langzeit- Aufzeichnung gespeichert werden.

Das Programm für den ESP8266 läuft in der NodeMCU-Umgebung und ist in der Sprache Lua verfaßt.

Details folgen in Kürze!

Display

Display (128x64 OLED)

Innenansicht 1

Innenansicht – links die Halbleiterrelais, oben das Schaltnetzteilmodul und Display, vorne Netzfilter und Varistoren (blau), daneben Sicherungen.

Innenansicht 2

Innenansicht – in der Mitte das ESP8266 Modul (rot)

Aufzeichnung 1

Beispiel einer Aufzeichnung – in der gezeigten Nacht sank die Außentemperatur ab ca. Mitternacht tief genug, um eine Kühlung mit Lüfter (grün) statt Kühlaggregat (grau) zu erlauben.

Schaltung